Beginn ...


1966 konnten wir uns einen lang gehegten Wunsch erfüllen. Wir zogen aufs Land und kauften uns unsere erste Deutsche Dogge. Es war die gelbe 7 Monate alte Hündin "Badia vom Krögelstein".  


Glücklicherweise kamen wir an einem Züchter, der Mitglied im Deutschen Doggen Club war. Kein Gedanke an Ausstellungen, Ausbildung oder Zucht. Es sollte ausschließlich ein Familienhund sein. Ein nicht ganz problemloser, wie sich im Nachhinein herausstellte. Sehr, sehr zurückhaltend. Sie kannte weder Autos, andere Hunderassen, Kinder noch Umweltgeräusche. Aus diesen Gründen sind wir einem Gebrauchshundeverein beigetreten. Hilfe vom Züchter bekamen wir nicht.  

Ein Jahr später nahmen wir uns einen 4 Monate alten gestromten Rüden vom gleichen Züchter dazu, der ganz und gar unseren Erwartungen entsprach. 1969 kam dann der Eintritt in den Deutschen Doggen Club und in die Ortsgruppe Nürnberg. Nach ein paar Monaten leitete ich die Übungsstunden in der Ortsgruppe. Viele Jahre lang war ich Vorsitzender einer der größten Ortsgruppen im DDC.

Angeregt durch das Buch die gelbe Dogge Senta von Paul Eipper, hatten wir 1970 unseren 1. Wurf mit dieser Hündin. Der zuständige Zuchtwart - Frau Anneliese Maier - nannte es Anfängerglück. Schon damals hatten wir uns vorgenommen, nicht nur schöne Hunde zu züchten, sie sollten auch möglichst gesund sein und von vielen Umwelteinflüssen geprägt aufgezogen werden. Badia wurde 12 ½ Jahre alt. Bis 1989 hatten wir immer 3 Hunde: 2 Hündinnen und 1 Rüden. Danach nur noch immer 1 oder 2 Hündinnen. Kurzzeitig waren es auch einmal 5. Unsere Hunde leben mit uns im Haus. Selbstverständlich ist auch ein Zwinger mit Hundehaus zur Aufzucht der Welpen vorhanden.

Die Philosophie unseres Zwingers möchten wir gerne wie folgt zusammenfassen: Wir züchten Hunde - nach den Zuchtbestimmungen des DDC - , die dem Rassestandard möglichst nahe kommen. Sie sollen vor allen Dingen gesund und langlebig sein. Unser Bestreben ist es, die Hunde artgerecht aufzuziehen und sie durch vielerlei Umwelteinflüsse auf ihr weiteres Leben möglichst gut vorzubereiten. Fast immer ist es uns gelungen.

Da wir in fast 43 Jahren nur 27 Würfe aufgezogen haben, waren wir immer in der Lage, uns die Menschen, an die wir unsere Hunde verkauft haben, ganz besonders auszuwählen. Wir waren und sind bestrebt unsere Hunde so unterzubringen, dass sie sich nie an mehrere Besitzer gewöhnen müssen. Der Preis, zu dem wir unsere Welpen abgeben, ist dem Aufwand, wie wir unsere Welpen auf ihr weiteres Leben vorbereiten angemessen. Natürlich können auch wir nicht die Garantie dafür übernehmen, dass unsere Welpen von Krankheiten verschont bleiben. Keiner unserer Hunde kam bisher in sein neues Zuhause, ohne dass wir dies persönlich gesehen hatten. Wir fühlen uns auch über den Verkauf unserer Hunde hinaus mit diesen verbunden und in bestimmten Maße auch verantwortlich. Mit fast allen Hundekäufern verbindet uns ein freundschaftliches Verhältnis.

Wir sagen: Ziel erreicht, wenn die Hundebesitzer mit ihren Hunden " von der Burg Thann " rundum zufrieden sind. Das müssen mittlerweile doch etliche gewesen sein, denn es gibt Familien bei denen bereits der 4. Welpe von uns lebt.

Wir besuchten in all den Jahren viele, viele Ausstellungen, auf denen unsere Hunde auch verschiedene Titel wie

Clubsieger
Clubjugendsieger
Deutscher Champion
VDH-Champion
Internationaler Champion
Österreichischer Bundessieger
Europasieger
Schweizer Champion
Schweizer Clubsieger
EUDDC Sieger
Tschechischer Clubsieger
Polnischer Clubsieger
Ungarischer Clubsieger
Ungarischer Clubjugendsieger
VDH Jugendchampion
DDC Jugendchampion


errungen haben.

Parallel dazu halten wir auch die Ausbildung unserer Doggen für erforderlich. Hunde dieser Größe müssen so erzogen, müssen so in die Familie eingeordnet werden, dass sie niemals eine Gefahr für andere Menschen darstellen. Gelegentlich bringen wir unsere Hunde auch zur Prüfungsreife, wenn wir feststellen, dass es ihnen Spaß macht.

Wir sind glücklich, nun schon mehr als 46 Jahre mit dieser wundervollen Hunderasse zu leben.




Unsere 3 Mädels "von der Burg Thann"

nach oben

www.deutsche-doggen-von-der-burg-thann.de